KARATE BEIM TSV NANDLSTADT
INFOS

Karate für Kinder

Der TSV Nandlstadt bietet in Zusammenarbeit mit der San-Rei-Karate-Schule Moosburg traditionelles Karate für Kinder an.

Trainiert wird immer montags in der Raiffeisen-Sporthalle

• Maikäfer-Gruppe von 16:00 bis 16:45 Uhr für Kinder von 4 bis 6 Jahren
• Kranich-Gruppe von 16:45 bis 17:45 Uhr für Kinder von 7 bis 9 Jahren
• Tiger-Gruppe von 17:45 bis 18:45 Uhr für Kinder ab 10 Jahren

AKTUELLES

Scheine für Vereine ist zurück

https://tsv-nandlstadt.de/wp-content/uploads/2024/05/2024_Scheine_fuer_Vereine.mp4 Ab 27. Mai können wir bei jedem Einkauf in einem REWE-Markt wieder Scheine für unseren Verein sammeln Mit der…

KARATE-Seine eigenen Grenzen kennenlernen


Die San-Rei-Karate-Schule besteht in Nandlstadt seit Mai 2013 und zählt ca.25 Mitglieder. Viele Schüler, die seit geraumer Zeit dabei sind wissen, wie schwierig es ist, den Weg des Karate-Do zu beschreiten, auch wenn es manchmal sehr schwierig erscheint. Aber nur die Ausdauer, der Fleiß und das Durchhaltevermögen führen zum Erfolg, was nicht immer nur Wettkampf heißen soll. Es ist damit auch gemeint den „inneren Schweinehund“ zu besiegen. Dabei beruhe der Erfolg nicht nur auf Wettkämpfe und Medaillen, wie Trainer Ralf Jungnickel erklärt: Er selbst macht seit 1983 Karate und er meint „Der Erfolg ist, sein eigenes Ich, seine eigenen Grenzen kennenzulernen und sich selbst zu kontrollieren. Das wird schon unseren kleinsten Schülern im Alter von nur vier Jahren vermittelt“. Eben seine eigenen Grenzen kennenlernen
Auch was unser stetiges Bestreben nach Wissen anbelangt, um dies auch fachgerecht den Schülern zu vermitteln, absolvieren wir Lehrgänge und Fortbildungen.

Alle Trainer und Co-Trainer sind durch den Bayerischen Landes Sportverband BLSV, dem Deutschen Karate Verband DKV, sowie dem Bayerischen Karate Bund BKB lizenziert.

Unser YouTube Kanal

Die Schule sieht auch in der traditionellen Kampfkunst und dem Wettkampfsport keinen Widerspruch. Dementsprechend sind wir auch seit vielen Jahren im Wettkampf engagiert und können auf eine Liste von Erfolgen zurückblicken. Grundlage dieses Erfolgs ist eine systematische Förderung der jungen Sportlerinnen und Sportler, die nicht auf kurzfristige Erfolge, sondern auf einen langfristigen und nachhaltigen Leistungsaufbau angelegt ist.

Das Karate basiert auf den drei Säulen Kihon, Kata und Kumite. Alle drei Aspekte müssen gleichermaßen und im Einklang geübt werden.

Kihon ist die Grundschule und somit Voraussetzung für Kata (Form) und Kumite (Kampf).

Kata (Form)
Hier wird je nach Niveau der vorgeschriebene Ablauf von Kombinationstechniken geübt. Jede Kata enthält (teilweise auch verschlüsselt) die Erkenntnis über eine besondere Art der Verteidigung. Dies sind das Imitieren von Tierbewegungen als auch bewährte Kampftechniken eines Karate Meisters. Wichtig beim Üben einer Kata sind das Verständnis und die Anwendung der Kampftechniken aus dieser Kata. Vernachlässigt man dies, verliert die Kata ihre Bedeutung und damit auch ihren Rhythmus, ihre Dynamik und Anwendbarkeit. Hier werden Abwehr- und Angriffstechniken mit Einsatz sämtlicher Körperteile, verschiedene Beinstellungen, Bewegungsabläufe, Kombinationen mit und ohne Partner und weitere Aspekte geübt.

Kumite (Kampf)
Hier werden auf verschiedensten Stufen die erlernten Techniken aus Kihon und Kata angewendet. Anfänger erlernen über spielerischen Kampf (leichter Kontakt mit offenen Händen) ein Gefühl für Abstand, Kontakt und Ausweichen. Fortgeschrittene üben verschiedene Schwierigkeitsstufen vom abgesprochenen Kampf (mit begrenzten Techniken) bis hin zum freien Kampf (Anwendung aller erlernten Techniken).

KARATE – ein Sport für uns alle
Ob Ausgleichssport, allgemeine Fitness oder Selbstverteidigung, Karate ist für alle Altersgruppen und Interessenten geeignet, mit einem breiten und sportlichen Betätigungsfeld.

Karate ist nicht nur spannend für Alt und Jung, sondern durch die Vielseitigkeit fördert Karate Gesundheit und Wohlbefinden. Auch deshalb haben sich viele junge und ältere Menschen für diesen Sport entschieden. In den meisten Vereinen gibt es Anfängerkurse, die den Einstieg leicht machen: Stufe um Stufe wachsen Geschicklichkeit und Leistungsvermögen. Die farbigen Gürtel der Budosportarten sind dabei Hilfe und Ansporn.

Weitere Infos dazu gibt es auf der Homepage unter www.sanreikarate.eu oder Instagram unter www.instagram.com/sanreikarate

ANSPRECHPARTNER*IN
RALF Jungnickel

TEL: 0152/31733664

Cookie Consent mit Real Cookie Banner